Kulturelle Teilhabe

Geschichte des Nationalsozialismus in Israel

Sonntag, 20.11. bis Sonntag 27.11.2022 • Israel

Jüdisch-muslimische Dialogreise nach Israel

FIDeV fährt mit einer Jugendgruppe des Ideal Bildungsverein (Düren) ins Heilige Land und folgt den Spuren des Nationalsozialismus

Die Bedeutung von Erinnerungskultur wurde in den letzten Jahren immer drastischer deutlich. Für viele Jugendliche ist der Nationalsozialismus mit zunehmender zeitlicher Distanz auch nur eine Geschichte unter Vielen. Umso wichtiger ist es, die dramatischen Folgen von Autoritarismus und Diktatur aufzuzeigen. 


FIDeV fährt deswegen mit einer Jugendgruppe des Ideal Bildungsverein (Düren) nach Israel. Im Fokus steht dort die Erinnerung an den Nationalsozialismus. Zentrale Elemente sind Begegnungen mit Zeitzeug:innen und der Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem. Die Reiseleitung übernimmt FIDeVs Vorstandsvorsitzender, Kadir Boyaci, der bereits seit einigen Jahren Gruppen durch die kulturellen, religiösen und historischen Sehenswürdigkeiten von Israel führt

Wann:
Sonntag, 20. November, bis Sonntag, 27. November 2022

Wo: 
Jerusalem, Tel Aviv, Haifa, En Gedee, Qumran, Jaffa